Leonardo Forum

Unbeantwortetes Thema

Zwischenbericht Bern '13


Autor Nachricht
Verfasst am: 15. 09. 2013 [20:32]
Ariane
Dabei seit: 15.09.2013
Beiträge: 1
Grüezi!
Mein Name ist Ariane (23 Jahre), und ich habe mich dazu entschlossen, für 3 Monate in die Schweiz zu gehen. –Wie ich dazu gekommen bin? Meine Schule, die Gesundheits- und Krankenpflegeschule in Göttingen, bat mehreren Schülern an, mittels dem Projekt Leonardo, ein Auslandspraktika zu machen. Die Chance am Schopf gepackt, füllte ich alle notwendigen Unterlagen aus, und war sehr gespannt, ob mir das Stipendium bewilligt wird. Warum gerade die Schweiz?- Wie ich finde ein sehr attraktives Land, dass sich trotz der parallelen Sprache, sehr von Deutschland unterscheidet. Andere Länder , andere Sitten?! Ja, und es ist spannend diese von Tag zu Tag weiter kennen zu lernen. Nachdem mir die Uni-Hannover das Stipendium bewilligt hatte, ging es zunächst hauptsächlich um organisatorische Dinge: Wo werde ich arbeiten? –Wo werde ich wohnen?- Wie wird sich der Transfer gestalten etc… Es herrschte schon jetzt regelmäßiger Mail-Kontakt zwischen uns, den Praktikanten/-innen und der Koordinatorin des interkulturellen Austausches, um Fragen zu klären und um nützliche Tipps zu erfahren und diese um zu setzten.
Es geht nach Bern! In das Berner Bildungszentrum für Pflege. Voller Erwartungen war es nun an der Zeit, sich um eine Häuslichkeit zu bemühen. Zum Glück war ich nicht alleine, sondern habe noch zwei sehr engagierte Mitstreiter, die mit mir reisen, quasi im selben bot sitzen. Wir hatten das Glück, über einige Internetrecherche eine junge Frau kennen zu lernen, welche für die Zeit unseres Praktikums, uns, ihre Wohnung zur Verfügung stellte. Diese liegt sehr zentrumsnah, sodass alles in wenigen Minuten erreichbar ist. Anfang September war es dann soweit, alle Sachen, inkl. eines großen Einkaufs, wurden gepackt und auf ging es Richtung Süden. Es verlief alles reibungslos, sodass wir uns dazu entschlossen einen längeren Halt am „Rheinfall“ in Schaffhausen zu machen, um uns noch etwas zu erholen. Angekommen in Bern, bezogen wir unsere Wohnung und waren sehr gespannt, was uns den nächsten Tag, am Bildungszentrum, erwarten würde.
Das Praktikum setzt sich für uns im Allgemeinen aus 2 Wochen Schule, im Berner Bildungszentrum und 10 Wochen Spitex, d.h. Ambulanter Pflegedienst, zusammen.
An unserem ersten Tag am BZP, wurden wir sehr herzlich empfangen, und mit allen räumlichen Gegebenheiten vertraut gemacht. Ich fühlte mich sehr wohl, und empfand es als sehr angenehm, dass sich um uns bemüht wurde. Im weiteren Verlauf erhielten wir Einblick in das schweizerische Gesundheitswesen, erhielten Interkulturelle Einblicke und durften aktiv an Unterrichtseinheiten, der „Pflegefachfrauen- und Männer in Ausbildung“ ,teilnehmen. Darüber hinaus erhielten wir selbst einige Unterrichtseinheiten zu verschiedenen Themen, die uns nicht nur dazu dienten die pflegerischen Handlungsschritte zu wiederholen, sondern auch um schweizerische Standards und dort verwendete Materialien kennen zu lernen. Alles in allem also eine super Vorbereitung auf die Praxis.
Zu alledem lernten wir unsere Bezugspersonen aus dem Spitex persönlich kennen. Wir konnten uns über allgemeine Dienstabläufe informieren, Fragen stellen, Unsicherheiten und Ängste klären, Ziele formulieren und auf Erwartungen unserer Praktikumseinrichtung eingehen.
Ich empfand die Organisation sowie den Empfang sehr gelungen, und freue mich nun Teil der Schweizer Pflegewelt zu werden Merci, und uf Wiederluege!



Benutzeranmeldung

Bitte Benutzernamen und Passwort eingeben, um sich im Leonardo Forum anzumelden. Um Beiträge LESEN zu können, ist KEINE Anmeldung erforderlich!

Hinweis

Jeder Beitrag wird vom Leonardo Team kontrolliert und erst danach freigeschaltet. Sie erhalten keine Bestätigungsmail darüber, dass ihr Bericht akzeptiert wurde. Ob der Bericht akzeptiert wurde, lässt sich über den jeweiligen Ordner ihres Ziellandes prüfen. Ist der Bericht angenommen worden, befindet er sich in der Regel eine Woche nachdem Sie ihn hochgeladen haben im Ordner ihres Ziellandes. Die Inhalte der Beiträge macht sich das Leonardo Team nicht zu eigen, sie spiegeln auch nicht dessen Meinung wider. Außerdem behält sich das Leonardo Team vor, Beiträge aus dem Forum zu entfernen, die rechts- oder sittenwidrig sind oder das Ansehen der Leibniz Universität Hannover und ihrer Einrichtungen beschädigen.

Letzte Änderung: 29.06.2015