Leonardo Forum

Unbeantwortetes Thema

Zwischenbericht vom Praktikum an der Uni Helsinki


Autor Nachricht
Verfasst am: 10. 04. 2016 [20:44]
JanneMarie
Dabei seit: 10.04.2016
Beiträge: 1
Hallo liebe Mitstudenten,

ich bin seit Mitte März diesen Jahres in Finnland. Dort bin ich direkt in der Hauptstadt an der Uni Helsinki. Ich mache ein Praktikum in der Antzz- Gruppe, die sich, wie der Name schon sagt, vor allem mit der Erforschung von Ameisen aber nun auch mit Honigbienen beschäftigt.

Helsinki ist ganz im Süden und am Meer gelegen, was immer ein bisschen Urlaubsgefühl vermittelt. Allerdings darf man hier nicht vergessen, dass der Winter deutlich länger dauert und es jetzt Mitte April langsam wärmer wird, das heißt 8°C sind schon warm. Aber tatsächlich fühlt es sich wärmer an, was aber auch daran liegen kann, dass man sich grundsätzlich wärmer anzieht. Da der Winter lang und dunkel ist, würde ich grundsätzlich, wenn ihr die Wahl habt, eher dazu raten ab Frühling und dann über die Sommermonate zu kommen!

Das Leben in Helsinki und ganz Finnland an sich ist wesentlich teurer als in Deutschland, was sich vor allem bei den Lebensmittelpreisen und der Miete zeigt. Deswegen ist es ratsam, bei der Praktikumsstelle nach einem finanziellen Zuschuss zu fragen. Was bei Praktika im biologischen Sektor der Unis in Deutschland unmöglich scheint, ist in Finnland tatsächlich möglich!

Nach einem Monat in Finnland muss ich sagen, dass man die kulturellen Unterschiede zwischen dem Heimatland und dem Land, in dem das Praktikum absolviert wird, nicht unterschätzen darf. Denjenigen, die ins Auge fassen nach Finnland zu gehen kann ich das Buch „Gebrauchsanweisung für Finnland“ von Roman Schatz ans Herz legen. Darin wird auf unterhaltsame Weise beschrieben, auf welche Eigenheiten und Besonderheiten der Finnen man sich gefasst machen muss, aber man lernt auch gleichzeitig etwas über die Geschichte etc. Das habe ich selbst auch als Vorbereitung genutzt und habe schon oft davon profitiert. Man kann dann bestimmte Handlungs- bzw. Verhaltensweisen besser einordnen und läuft nicht Gefahr, diese aufgrund des eigenen anderen kulturellen Hintergrunds miss zu deuten. Sehr hilfreich also!

Eine schöne Besonderheit Finnlands ist natürlich die Sauna! Tatsächlich sind die Finnen so Sauna verrückt, wie ihr Ruf ist! Es ist üblich, dass man im Mietshaus entweder eine Sauna hat, die man gegen einen geringen Preis mieten und einmal pro Woche nutzen kann oder man hat sogar eine Sauna in der Wohnung! Auch zu Beginn meines Praktikums habe ich an den besonders kalten Tagen die Sauna Tage zu schätzen gelernt!

Wenn man länger als drei Monate in Finnland bleibt, muss man sich als EU-Bürger in Finnland registrieren. Das findet hier bei der Polizei statt. Dann bekommt man eine Aufenthaltserlaubnis und im Optimalfall ein ID-Nummer. Diese ID-Nummer ist hier von besonderer Bedeutung, die ist quasi wie der Ausweis in Deutschland und man benötigt sie u. a. für Arztbesuche und bekommt damit die Public Travel Card für Bus, Tram und Metro wesentlich günstiger! Also ist es empfehlenswert, sich um die Registrierung schon am Anfang des Aufenthaltszeitraums zu kümmern, da die ID-Nummer dann das tägliche Leben vereinfacht und günstiger macht.

Praktischerweise können die meisten Finnen sehr gut Englisch. Deswegen ist es nicht zwingend erforderlich vorher Finnisch zu lernen, was ja auch nicht gerade die einfachste zu lernende Sprache ist. Bei meiner Praktikumsstelle ist die Arbeitssprache auch Englisch, so dass es in der Regel dort auch keine Probleme gibt. Im Alltag kann es hin und wieder Schwierigkeiten geben, da besonders ältere Leute nicht immer fließend Englisch sprechen. Aber ich kann nun aus eigener Erfahrung sagen, dass man mit der Zeit lernt, sich auch auf andere Weise zu verständigen.

Das Arbeitsniveau ist nicht zu unterschätzen, man wird sehr gefordert. Es wird erwartet, dass man sehr selbständig arbeiten kann aber das Gute daran ist natürlich auch, dass man in kurzer Zeit sehr viele Erfahrungen mitnehmen kann!

Bei Fragen zu Finnland, Helsinki oder meiner persönlichen Arbeitserfahrung meldet euch gern bei mir!
Viele Grüße
Janne



Benutzeranmeldung

Bitte Benutzernamen und Passwort eingeben, um sich im Leonardo Forum anzumelden. Um Beiträge LESEN zu können, ist KEINE Anmeldung erforderlich!

Hinweis

Jeder Beitrag wird vom Leonardo Team kontrolliert und erst danach freigeschaltet. Sie erhalten keine Bestätigungsmail darüber, dass ihr Bericht akzeptiert wurde. Ob der Bericht akzeptiert wurde, lässt sich über den jeweiligen Ordner ihres Ziellandes prüfen. Ist der Bericht angenommen worden, befindet er sich in der Regel eine Woche nachdem Sie ihn hochgeladen haben im Ordner ihres Ziellandes. Die Inhalte der Beiträge macht sich das Leonardo Team nicht zu eigen, sie spiegeln auch nicht dessen Meinung wider. Außerdem behält sich das Leonardo Team vor, Beiträge aus dem Forum zu entfernen, die rechts- oder sittenwidrig sind oder das Ansehen der Leibniz Universität Hannover und ihrer Einrichtungen beschädigen.

Letzte Änderung: 29.06.2015