Leonardo Forum

Unbeantwortetes Thema

Zwischenbericht: Hunkmöller Design Hilversum


Autor Nachricht
Verfasst am: 30. 04. 2017 [23:04]
pau.shirin
Dabei seit: 30.04.2017
Beiträge: 1
Nachdem ich 2014 an der Hochschule Hannover mein Modedesign Studium begonnen habe, bestreite ich momentan mein Praxissemester bei Hunkemöller im Design in Hilversum.

Inzwischen bin ich seit einem Monat bei dem Lingerie- und inzwischen auch Sportwear-Unternehmen in Hilversum und möchte meine Erfahrungen von meinem Praktikum und dem Leben in den Niederlanden berichten.

An meinem Praktikumsplatz wurde ich vom ersten Tag an in den Design-Alltag integriert und durfte spannende Aufgaben mitmachen. Da bereits in der ersten Woche eine Fashionshow stattfand, durfte ich viele praktische Aufgaben erledigen und erfahren wie es hinter den Kulissen abläuft. Doch dies ist nur ein kleiner Teil der Aufgaben von den Designern. Die Hauptaufgabe ist es natürlich Kleidung zu entwerfen. Auch für diese Aufgabe wurde ich nach und nach integriert und inzwischen darf ich auch kleinere Designaufgaben übernehmen. Diese Aufgaben machen mir besonders Spaß und ich merke wie groß meine Leidenschaft für diesen Job ist. Hunkemöller ist für die Unterwäsche bekannt, doch hat ein zwischen eine wachsende Sportkollektion. Ich helfe hauptsächlich für die Sport-, Nachtwäsche- und Accessoires-Kollektionen mit und bin sehr dankbar, das ich so viele unterschiedliche Eindrücke sammeln kann. Dazu sind meine Kollegen sehr herzlich und offen gegenüber mir, was zu einer schönen Atmosphäre auf der Arbeit führt. Sie sind auch sehr hilfsbereit gegenüber Fragen zu Aufgaben auf dem Arbeitsplatz, aber auch zu Fragen über allgemeine Regeln in den Niederlanden oder gute Tipps für die Freizeit. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Praktikumsplatz und kann mir nur vorstellen, dass es nur besser werden kann, da man immer mehr integriert wird, sowohl unter den Kollegen, als auch für mehr verantwortliche Aufgaben.

Für mein Praktikumsplatz bei Hunkemöller habe ich mich bereits 6 Monate zuvor beworben und wurde nach der Zusage von dem Unternehmen für Fragen über das Leben in den Niederlande sehr gut unterstützt, welches mir für die Vorbereitung eine sehr große Hilfe war. Die Wohnungssuche war dennoch sehr schwierig und mühsam, ich habe bereits 3-4 Monate vor Praktikumsbeginn angefangen ein Appartment in den Niederlanden zu suchen. Leider hat sich herausgestellt, dass sich dieser frühe Aufwand nicht gelohnt hat, denn obwohl ich täglich gefühlte 50 mögliche Mieter angeschrieben habe, wurde ich meistens abgelehnt, da sie die Wohnung spätestens bis zum nächsten Monat vermieten haben wollten. Im Endeffekt habe ich die ersten Wohnungsbesichtigungen erst 3 Wochen vor Beginn des Praktikums gehabt und bin mehrmals dafür in die Niederlande gefahren. Für die Suche nach einem Studio/Appartment kann ich funda.nl oder kamernet.nl empfehlen. Meine Wohnung liegt nur 7 km von meinem Praktikumsplatz in einer kleinen Nebenstadt entfernt, was mir sehr zuvorkommt. Mit Englisch kommt man in den Niederlanden, sowie auf der Arbeit sehr gut zurecht und lernt schnell dazu.

Als Tipp kann ich nur sagen, dass man sich auf teure Mietkosten, Drogerieartikel und öffentliche Verkehrsmittel einstellen sollte. Da ich einen Roller habe, komme ich günstig zur Arbeit und kann damit die Umgebung erkunden. Dafür kann man sich sehr viele Inspirationen von der Landschaft, sowie auch in Amsterdam, welches man in 20 minuten mit der Bahn erreichen kann, sammeln und für kreative Menschen ist das besonders wichtig. Man kann hier die wunderschönsten und ruhigsten Plätze entdeckten, sowohl in Amsterdam sehr lebensfrohe und spannende Kulturen erkunden. Dieser Kontrast gefällt mir hier besonders gut und ich fühle mich hier in der Gegend sehr wohl. Die Menschen in den Niederlanden kommen mir besonders hilfsbereit und freundlich vor, als kleines Beispiel ist mein Auto mitten auf der Straße stehen geblieben und mehrere kamen direkt, um mir und meinem Freund zu Hilfe um das Auto weg zu schieben.

Rückblickend auf den ersten Monat kann ich also sagen, dass ich sehr glücklich mit meinem Praktikum bin und ich mich jeden Tag freue, dort neue interessante Sachen zu lernen und machen zu dürfen. Die ersten Eindrücke von Hunkemöller und den Niederlanden sprechen mir sehr zu und es gefällt mir von Tag zu Tag besser. Ich freue mich auf die nächsten Monate und hoffe, dass es weiterhin so bleibt.



Benutzeranmeldung

Bitte Benutzernamen und Passwort eingeben, um sich im Leonardo Forum anzumelden. Um Beiträge LESEN zu können, ist KEINE Anmeldung erforderlich!

Hinweis

Jeder Beitrag wird vom Leonardo Team kontrolliert und erst danach freigeschaltet. Sie erhalten keine Bestätigungsmail darüber, dass ihr Bericht akzeptiert wurde. Ob der Bericht akzeptiert wurde, lässt sich über den jeweiligen Ordner ihres Ziellandes prüfen. Ist der Bericht angenommen worden, befindet er sich in der Regel eine Woche nachdem Sie ihn hochgeladen haben im Ordner ihres Ziellandes. Die Inhalte der Beiträge macht sich das Leonardo Team nicht zu eigen, sie spiegeln auch nicht dessen Meinung wider. Außerdem behält sich das Leonardo Team vor, Beiträge aus dem Forum zu entfernen, die rechts- oder sittenwidrig sind oder das Ansehen der Leibniz Universität Hannover und ihrer Einrichtungen beschädigen.

Letzte Änderung: 29.06.2015