Leonardo Forum

Unbeantwortetes Thema

Zwischenbericht Praktikum zur Evolution und Ökologie von Amphipoden an der biologischen Forschungsstation in Lammi


Autor Nachricht
Verfasst am: 30. 11. 2017 [13:55]
DorianJagusch
Dabei seit: 30.11.2017
Beiträge: 1
Nach dem Abschluss meines Bachelor-Studiums in Biologie und als Vorbereitung für einen Master in Ökologie und Evolutionsbiologie entschied ich mich ein Praktikum von sieben Monaten an der Biologischen Forschungsstation (Lammi biologinen asema) in Lammi, Finnland, zu machen.

Vor Beginn meines Aufenthaltes habe bei der Hanse Merkur für den Praktikumszeitraum eine Unfallversicherung abgeschlossen.
Um eine Unterkunft brauchte ich mich nicht zu kümmern, da mir die Unterkunft von der Station gestellt wird.

Als Vorbereitung las ich viele Erfahrungsberichte verschiedener Studierender in Finnland. Dank meines Auslandssemesters in Finnland konnte und kann ich mich auf meine Erfahrungen aus dem letzten Jahr stützen, sodass interkulturelle Missverständnisse kein Problem für mich darstellen. Jedoch ist der Unterschied zwischen einigen Gepflogenheiten nicht zu unter-schätzen. Bücher wie „How to Marry a Finnish Girl“ von Phil Schwarzmann und “Ge-brauchsanweisung für Finnland“ von Roman Schatz sind dabei für viele sicherlich hilfreich.

Lammi ist eine ehemalige Gemeinde, die seit 2009 zu Hämeenlinna gehört, und liegt rund 120 km nördlich von der Hauptstadt Helsinki. Die Einwohnerzahl beträgt rund 5500 Personen. Die Station befindet sich vier Kilometer entfernt von Lammi. Die Station ist relativ schwierig zu erreichen, wenn man nur öffentliche Verkehrsmittel nutzt. Die nächstgelegenen Haltestel-len für den Bus zwischen zwei und vier Kilometern entfernt liegt. Häufig lässt sich jedoch jemand auf der Station finden, der/die einen mit dem Auto abholt.

Die Station selbst befindet sich direkt am See Pääjärvi und ist von Wäldern umgeben. In der Nähe gibt es weitere Waldgebiete und Quellen. In und mit Hilfe dieser wird hier allerlei For-schung meist ökologischer Natur betrieben. Sei es über Großprädatoren im Wald, über Bieber an Bächen und Flüssen oder über Phytoplankton in den Seen. Ich selbst untersuche die Mor-phologie, das Verhalten und die Ökologie der Amphipoden (Krebstiere) im hiesigen See und in den Quellen.
Von meinem Betreuer wird ziemlich selbstständiges Arbeiten und Planen meiner Arbeit erwartet, was mir jedoch auch die Freiheit gibt, die Fragestellungen zu bearbeiten, die ich am interessantesten finde. Bei Fragen oder Problemen kann ich mich jedoch jederzeit an ihn, die anderen Angestellten oder Praktikanten wenden. Die Arbeitsatmosphäre empfinde ich als sehr angenehm und offen. Um meine Finnischkenntnisse, die ich in einem Auslandssemester erlangt habe, zu verbessern, spreche ich auch viel Finnisch, was mit Freude begegnet wird. Jedoch ist Finnisch keineswegs eine Voraussetzung.
Nahezu die gesamte Belegschaft spricht mindestens gutes Englisch, sodass keine Schwierigkeiten bei der Kommunikation aufkommen.

Abgesehen von einer Karaokebar und den Supermärkten gibt es freizeittechnisch in Lammi selbst nicht viel (von den Wohnhäusern abgesehen). Jedoch gibt es eine ganze Menge an Natur zu bewundern. Spaziergänge durch den Wald und um den See bieten sich hier an - auch im Winter! Mit den ausleihbaren Rädern und Booten kann man bei gutem Wetter auch die weite-re Umgebung erkunden.
Ansonsten gibt es in den Wohnheimen Aufenthaltsräume, in denen man mit den anderen Be-wohnern Gesellschaftsspiele spielen oder Sendungen auf dem Fernseher schauen kann. Dar-über hinaus gibt es hier drei Saunas, von denen sich eine direkt am See befindet.

Ich bin froh mein Praktikum hier zu absolvieren und die Chance zu haben mein eigenes Pro-jekt weitestgehend frei zu gestalten und womöglich an mindestens einer Publikation mitzu-wirken.



Benutzeranmeldung

Bitte Benutzernamen und Passwort eingeben, um sich im Leonardo Forum anzumelden. Um Beiträge LESEN zu können, ist KEINE Anmeldung erforderlich!

Hinweis

Jeder Beitrag wird vom Leonardo Team kontrolliert und erst danach freigeschaltet. Sie erhalten keine Bestätigungsmail darüber, dass ihr Bericht akzeptiert wurde. Ob der Bericht akzeptiert wurde, lässt sich über den jeweiligen Ordner ihres Ziellandes prüfen. Ist der Bericht angenommen worden, befindet er sich in der Regel eine Woche nachdem Sie ihn hochgeladen haben im Ordner ihres Ziellandes. Die Inhalte der Beiträge macht sich das Leonardo Team nicht zu eigen, sie spiegeln auch nicht dessen Meinung wider. Außerdem behält sich das Leonardo Team vor, Beiträge aus dem Forum zu entfernen, die rechts- oder sittenwidrig sind oder das Ansehen der Leibniz Universität Hannover und ihrer Einrichtungen beschädigen.

Letzte Änderung: 29.06.2015