Leonardo Forum

Unbeantwortetes Thema

Zwischenbericht: Praktikum bei Lugarde in Laren (Deventer)


Autor Nachricht
Verfasst am: 27. 02. 2018 [10:19]
janaill
Dabei seit: 27.02.2018
Beiträge: 1
Seit dem 1. Februar, also nun schon fast seit vier Wochen, bin ich bei Lugarde, einem Gartenhaushersteller in Laren, als Praktikantin im Online Marketing tätig. Laren ist ein kleiner Ort ca. 18 Kilometer von Deventer entfernt.

Das erwähne ich gleich am Anfang, da dies ein Aspekt war, der mich bereits vor Beginn des Praktikums ausgiebig beschäftigt hat. Ich wohne in Deventer, was auch gut so ist, da hier doch etwas mehr los ist als in dem kleinen Ort Laren. Deventer ist eine Stadt mit ca. 100.000 Einwohnern. Hier gibt es viele Studenten, sodass ich keine Probleme hatte, für den Zeitraum meines Praktikums ein WG-Zimmer zu finden. Es war zwar etwas mühselig, aber letztlich denke ich, dass jeder, der plant für ein paar Monate nach Deventer zu ziehen, ein nettes Zimmer finden kann. Laren kann man mit dem Auto sowie mit dem Bus sehr gut erreichen. Direkt vor dem Unternehmen gibt es eine Bushaltestelle, sodass man auch gar nicht weit laufen muss. Fährt man mit dem Bus, so ist man ca. 25-30 Minuten unterwegs. Mit dem Auto benötigt man nur ca. 20 Minuten.

Lugarde ist ein mittelständisches Unternehmen, welches Gartenhäuser, Blockhäuser, Holzpavillons, Gartenlauben und vieles mehr entwirft und produziert. Als international agierendes Unternehmen bietet Lugarde seine Produkte nicht nur in den Niederlanden, sondern auch in Deutschland und England an.

Es gibt zumeist, so wie jetzt auch bei mir, einen deutschen und einen holländischen Praktikanten. Das ist super. In meinem Fall haben wir beide sogar in etwa zur gleichen Zeit mit unserem Praktikum begonnen. Die Möglichkeit, sich unter den Praktikanten von Anfang an gegenseitig austauschen zu können, bietet einen großen Mehrwert. In den ersten zwei Wochen wurden wir umfangreich eingearbeitet. Hauptsächlich wurden uns dabei die Prozesse und Programme, mit denen in dem Unternehmen gearbeitet wird, näher gebracht. Zudem wurde insbesondere mir deutlich, wie wichtig Übersetzungstätigkeiten bei Lugarde sind. Vom ersten Tag an durfte ich eigenverantwortlich mit Texten arbeiten, Posts schreiben sowie übersetzen und dabei sogar schon eigene Ideen einbringen. Die Kollegen unterstützten mich dabei und erklärten mir feste Formate, die wöchentlich für die Website oder die sozialen Medien entwickelt werden. Sie betonten immer wieder, dass ich gern neue Ideen und meine Meinung einbringen kann und auch soll. Und das ist wirklich ein sehr positiver Punkt. Bereits am dritten Tag war ich begeistert davon, wie meine Ideen von den Kollegen aufgegriffen wurden.

Nach zwei Wochen hatte ich bereits einen guten Überblick über die Aufgaben, die in regelmäßigen Abständen wiederholt auch mich zukommen. Früher als gedacht konnte ich eine Arbeitsroutine entwickeln. In der dritten Woche wurden mir dann eigene Projekte zugeteilt. Beispielsweise bin ich nun für den kompletten Pinterest Account des Unternehmens verantwortlich. Ich finde dieses Projekt besonders spannend, da ich mich nicht nur um bereits bestehende Formate auf Pinterest kümmere, sondern auch eigene, neue Formate entwickeln darf. Wie erfolgreich oder auch nicht erfolgreich diese Formate dann sein werden, das zeigt das spätere Monitoring. Des Weiteren bin ich an einem Projekt beteiligt, bei dem es darum geht, einen Blog auf der Lugarde Website weiter auszubauen. Der Blog soll wertvolle Informationen rund um den Bau eines Gartenhauses liefern. Eigenverantwortlich erstelle ich dafür Content und arbeite an einem Konzept, wie genau diese Inhalte auf der Website dargestellt werden sollen. Ich lerne die Struktur der Website kennen und erfahre, worauf man bei dem strukturellen Aufbau einer Website achten muss.

Ich bin davon überzeugt, dass in den nächsten Wochen noch viele spannende Aufgaben auf mich warten. Ich hätte nicht gedacht, dass ich mich so schnell in dem Unternehmen zurecht finde und bereits nach 4 Wochen solch verantwortungsvolle Aufgaben übernehme. Hinzu kommt, dass mich wirklich alle Kollegen herzlich aufgenommen haben. Ich freue mich auf die kommende Zeit und denke, dass ich hier wertvolle Erfahrungen für die Zukunft sammeln werde.




Benutzeranmeldung

Bitte Benutzernamen und Passwort eingeben, um sich im Leonardo Forum anzumelden. Um Beiträge LESEN zu können, ist KEINE Anmeldung erforderlich!

Hinweis

Jeder Beitrag wird vom Leonardo Team kontrolliert und erst danach freigeschaltet. Sie erhalten keine Bestätigungsmail darüber, dass ihr Bericht akzeptiert wurde. Ob der Bericht akzeptiert wurde, lässt sich über den jeweiligen Ordner ihres Ziellandes prüfen. Ist der Bericht angenommen worden, befindet er sich in der Regel eine Woche nachdem Sie ihn hochgeladen haben im Ordner ihres Ziellandes. Die Inhalte der Beiträge macht sich das Leonardo Team nicht zu eigen, sie spiegeln auch nicht dessen Meinung wider. Außerdem behält sich das Leonardo Team vor, Beiträge aus dem Forum zu entfernen, die rechts- oder sittenwidrig sind oder das Ansehen der Leibniz Universität Hannover und ihrer Einrichtungen beschädigen.

Letzte Änderung: 29.06.2015